• Image
    Der Deutsche Regionalfernsehpreis
    ist Deutschlands Wettbewerb,
    der die besten Fernsehmacher sucht im privaten,
    lokalen oder regionalen Fernsehen.
  • Image
    Der RegioStar wird verliehen
    in sechs Kategorien
    einmal im Jahr
    im Rahmen einer festlichen Fernsehgala...
  • Image
    Die Jury...
    ...sind allesamt Fernsehprofis
    und sind seit der ersten Preisverleihung als Jury zusammen und
    und schauen alle Beiträge gemeinsam und bewerten diese
    in einer schriftlichen Form für alle Wettbewerbsteilnehmer

Der Deutsche Regionalfernsehpreis ist Deutschlands Wettbewerb, der die besten Fernsehmacher sucht im privaten, lokalen oder regionalen Fernsehen. Angesprochen sind die vielen Stadtfernsehsender oder Metropolenfernsehsender, aber auch kleine Fernsehveranstalter aus kleineren Gemeinden sind hier dabei. Bewerben können sich ausschließlich lizensierte private lokale und regionale Fernsehsender mit eigenem Verbreitungsgebiet im Kabelnetz und über Satellit aus ganz Deutschland. Jedes Jahr rufen wir erneut auf, sich am DRFP zu beteiligen. Und die Beteiligung ist immer sehr hoch. Darüber freuen wir uns immer wieder. Der Preis soll zum Einen den Qualitätsanspruch der Fernsehmacher ehren und in den Mittelpunkt stellen und zum Anderen die Fernsehmacher einmal im Jahr zusammenführen zum Erfahrungsaustausch untereinander. Die Preisverleihung findet in einer großen Fernsehgala statt, die im Anschluss von allen teilnehmenden Fernsehsendern ausgestrahlt wird. Wir möchten mit diesem Fernsehpreis besonders den Nachwuchs fördern und die Qualitätsansprüche der Fernsehredaktionen stärken, in ihren Bemühungen für ein ausgewogenes Lokalfernsehen. Dabei erhalten wir Unterstützung vieler Landesmedienanstalten aus Deutschland, ohne die der DRFP nicht möglich wäre.

Ausgeschlossen vom Wettbewerb sind alle öffentlich-rechtlichen Sender mit ihren deutschlandweiten Programmen oder landesweiten Regionalprogrammen sowie alle privaten nationalen Fernsehveranstalter mit ihren deutschlandweiten Programmen oder Regionalfenstern. Ausgeschlossen sind auch alle Offenen Kanäle in Deutschland sowie Fernsehproduktionsgesellschaften, die für lokale oder regionale Fernsehsender produzieren, aber kein eigenes Verbreitungsgebiet/Sendelizenz im Kabelnetz oder via Satellit aufweisen können, es sei denn, der private lokale oder regionale Fernsehsender reicht diesen Wettbewerbsbeitrag als Fernsehsender ein. Hier muss sichergestellt sein, per Archivzugriff, dass der Beitrag auch im jeweiligen Verbreitungsgebiet ausgestrahlt wurde. Generell gilt, alle eingereichten Wettbewerbsbeiträge müssen nachweislich im jeweiligen Verbreitungsgebiet gesendet bzw. ausgestrahlt worden sein. Ausgelobt wird der DRFP in verschiedenen Kategorien, die jedes Jahr zum jeweiligen Wettbewerb bekannt gegeben werden und in den Wettbewerbsbedingungen einzusehen sind.