• Image
    Der Deutsche Regionalfernsehpreis
    ist Deutschlands Wettbewerb,
    der die besten Fernsehmacher sucht im privaten,
    lokalen oder regionalen Fernsehen.
  • Image
    Der RegioStar wird verliehen
    in sechs Kategorien
    einmal im Jahr
    im Rahmen einer festlichen Fernsehgala...
  • Image
    Die Jury...
    ...sind allesamt Fernsehprofis
    und sind seit der ersten Preisverleihung als Jury zusammen und
    und schauen alle Beiträge gemeinsam und bewerten diese
    in einer schriftlichen Form für alle Wettbewerbsteilnehmer
15.05.2020

Auch wir sind in Quarantäne. Nicht wie gewohnt in einer großen festlichen Fernsehgala, sondern in einer sehr besonderen Form einer Onlinepreisverleihung, werden dieses Jahr die Gewinner und nominierten Wettbewerbsteilnehmer zum Deutschen Regionalfernsehpreis geehrt. Durch die Coronapandemie sind mir als Veranstalter alle Hände gebunden worden, auch nur im Ansatz eine Veranstaltung für die Preisverleihung zu organisieren. Uns haben die Absage und das Verbot zu veranstalten eine Woche vor der Veranstaltung getroffen. Die gesamte Planung war fertig und alles war mit unserem Co-Veranstalter Mittelrhein TV fertig vorbereitet. Und dann das "Aus". Es ist für uns alle sehr traurig. Nach einer für mich sehr bewegten Zeit vollgepackt mit vielen Emotionen und am Boden zerstört, habe ich mich wieder aufgerappelt und versucht, was zu retten ist zu retten. Aufgrund der strengen Auflagen bin ich nun verpflichtet selber durch die Preisverleihung zu führen. Nach komplexen Abwägungen und der technischen Möglichkeiten und der technischen Realität und den Auflagen der Landesmedienanstalten und den generellen Auflagen des Gesundheitsministerium-Sachsen-Anhalt, habe ich mich nun entschlossen die Preisverleihung im Vorfeld aufzuzeichnen und dann für alle hier auf die Plattform einzustellen. Ich mache das ganz klein und Bescheiden und ohne großes Tamtam. Ebenso, wie es mir noch möglich ist. Ich denke, dass es erst einmal wichtig ist, dass die Preise jetzt erst einmal verteilt werden. Ich möchte auf jeden Fall versuchen, alle Preisträger aus 2020 nächstes Jahr erneut in Koblenz einzuladen um das Ganze noch einmal im festlichen Rahmen aufzuarbeiten. Denn wir werden in jedem Fall, 2021 noch einmal den Anlauf unternehmen, nach Koblenz zu gehen. Auf diesem Wege noch mal meinen Dank an Christian Opitz und sein Team, für die leider vergebene Unterstützung zur Vorbereitung des DRFP 2020. Mir selber ist es wichtig, nicht aufzugeben und auch in einer so schwierigen Zeit den Regiostar durchzuführen. Alle Wettbewerbsteilnehmer erhalten in der nächsten Zeit eine Sammel - E-Mail, wo der Termin bekannt gegeben ist, ab wann die Preisverleihung für alle zum Ansehen eingestellt ist. Für die Onlinepreisverleihung haben wir uns zweimal die Mühe machen müssen, alle Einspieler aufzubereiten. Für die Onlinepreisverleihung haben wir die Einspielzeit als Vorschau wer nominiert ist angepasst und versucht schlüssig zu verlängern. Das ist insofern schön, dass hier diesmal mehr Zeit für die Wettbewerbsteilnehmer bleibt. Alle Nominierte sind dann auch öffentlich mit Ihren Wettbewerbsbeiträgen unter dem Butten Gewinner einzusehen. Dies war der Wunsch der Landesmedienanstalten, denen ich auf das herzlichste Danke für Ihre Unterstützung, auch in der Coronazeit. Ihr könnt unter dem Link LMA sehen, wer den DRFP unterstützt. Ich bedanke mich sehr bei der Jury und der Zuschauerjury für die schwierige aber spannende Aufgabe und Zuarbeit.  Fotos von der Preisverleihung wird es diesmal nicht geben, ist ja auch logisch. Bleibt zu sagen, dass ich allen Nominierten und Gewinnern auf das herzlichste Gratuliere. Von alten bekannten bis zu ganz neuen Kollegen haben wir diesmal wieder alles dabei. Es ist toll, dass Ihr alle dem Wettbewerb die Treue haltet. Es ist jetzt die 17. Auflage. Menschenskinder, wie die Zeit vergeht. Als Schlusssatz möchte ich noch einmal an meinen Freund und Kollegen Werner Kastor aus unserer Jury erinnern, der 14 Tage nach der Preisverleihung 2019 plötzlich verstorben ist. Er fehlt mir und der Fachjury sehr. Umso mehr freut es mich, dass die Fachjury einem Vorschlag aus Euren Reihen gefolgt ist und den Werner Kastor-Preis eingeführt hat. Mein Dank geht hier an Christoph Wohlleben von Wolgast TV, der hier den ersten Impuls dazu gesetzt hat. Bitte kommt alle gut durch die Coronapandemie. Es ist auch gerade für Euch sehr schwer, da die Werbeeinnahmen drastisch weggebrochen sind. Ich drücke jeden einzelnen von Euch die Daumen und wir sehen uns zum DRFP 2021 alle wieder. Euer Veranstalter und Ausrichter des DRFP Sebastian Richter.